17. September 2012

Hugenottenhaus

Das 'Hugenottenhaus' in Kassel ist ein Ort mit langer Geschichte. Früher war es ein Hotel, dann stand es lange leer, bis vor einiger Zeit, nicht erst zur documenta, der Amerikaner Theaster Gates dem Gebäude neues Leben einhauchte. Er schuf mit Menschen aus Arbeitsförderungsmaßnahmen (aus Kassel und Chicago) ein Gesamtkunstwerk. Aus Abbruchmaterialien, die aus Chicago und Kassel herangeschafft wurden, bauten sie Möbel für die vielen Zimmer, wohnten, arbeiteten, feierten gemeinsam und ermöglichen heute jedem Besucher, das Haus zu besichtigen, nur nicht die privaten Schlafräume. Im Hugenottenhaus finden zahlreiche Events statt und ist auch sonst wirklich sehenswert.

Auch schön.

Das Montagsmöbel #59 – Barrique Möbel

Foto: Magnus Mewes Heute möchte ich Euch Möbel aus alten Eichenfässern (Barrique) vorstellen.  Die Idee des Designers   Magnus Mewes ...

Bloglovin'

Follow
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...