6. November 2012

quer|schnitt

Der Neuköllner Körnerpark sieht trotz entlaubter Bäume einladend aus. Umgeben von Wohnstraßen, erscheint er zwischen den hohen Häusern wie eine Oase. Monumentale Treppenanlagen führen in den tiefer gelegenen Park, die Westseite wird von einer ehemaligen Orangerie begrenzt, die Franz Körner zwischen 1912 und 1916 errichten ließ. In der Orangerie hat die 'Galerie im Körnerpark' ihre Ausstellungsräume – eine der wichtigsten Adressen für zeitgenössische Kunst in Berlin.

Noch bis zum 18.November 2012 werden in der Galerie die Arbeiten der Neuköllner Malerin Angelika Schneider-von Maydell gezeigt. 'quer|schnitt' zeigt Werke aus 30 Jahren in fünf Themenkreisen: 'Portrait', 'Verwandte', 'Unter Wasser', 'Interventionen' und 'Spiegelungen'.  Die Serie 'Verwandte', die Neuköllner Familienleben der 1950er und 1960er zwischen Wunsch und Wirklichkeit darstellt, gefällt mir besonders gut. Realistisch bis ins Detail, farbenfroh, lebensnah dargestellt, hat der Betrachter das Gefühl, den Personen tatsächlich gegenüber zu stehen...


























Auch schön.

Das Montagsmöbel #59 – Barrique Möbel

Foto: Magnus Mewes Heute möchte ich Euch Möbel aus alten Eichenfässern (Barrique) vorstellen.  Die Idee des Designers   Magnus Mewes ...

Bloglovin'

Follow
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...