16. Januar 2013

Bread & Butter Tradeshow 2013



Berlin im Modefieber. 'BIG TIME - for the bold and brave brands' heißt das Motto der diesjährigen Modemesse 'Bread & Butter', die bereits zum 8. Mal für Fachpublikum im Airport Tempelhof stattfindet. Die perfekte Location für die 560 Aussteller aus aller Welt. Das über einen Kilometer lange Gebäude mit seinen Hangars bietet eine einzigartige Atmosphäre. Gestern war ich dort, um Fotos für den Blog zu machen. Schon in der Eingangshalle herrschten 'urban vibes'. Auf den ehemaligen Kofferbändern zogen die 'Brand Bible', das 'B&B-Magazin' und Koffer verschiedener Label ihre Runden, die B&B-Mitarbeiter verteilten Taschen aus bestem Denim der italienischen Firma 'Candiani'. Bei der Pressestelle holte ich die Akreditierung ab und konnte mich anschließend auf den Weg durch die B&B-Welt machen. Mein Ziel war der letzte Hangar, die L.O.C.K Area mit dem Fire Department. 
Hier findet man ehrliche und gut gemachte Produkte kleiner und größerer Firmen, dargeboten in einem perfekten Setting. Vintage-Möbel, Wohnzimmer-Atmosphäre, gepaart mit dem Charme des Fire Departments. Die Produkte, die hier ausgestellt werden, erzählen eine Geschichte, hier steht eine Philosophie hinter dem Markennamen. Tradition, Materialien und Herstellungsweise stehen im Vordergrund. 'Handgefertigt in Deutschland' liest man auf den Etiketten bei 'Merz. b. Schwanen', einer Manufaktur aus Süddeutschland, die auf Original-Maschinen aus den 1920-1950er Jahren produzieren lässt. Hier im Fire Department stellen auch 'Gitta Plotnicki', 'Manic Monkey Jeans' oder 'Pike Brothers' aus. Dirk Thomas von 'Merz b. Schwanen' machte mich auf die Möbeldesigner 'Noodles Noodles & Noodles Corp.' aufmerksam und stellte mich an deren Stand vor. Noodles entwirft und produziert seit 10 Jahren die Möbel für die B&B. Die Craftsmen Canteen im Hangar besteht ausschließlich aus ihren Tischen und Stühlen, ebenso die Möbel im Fire Department. 
Dank Dirk Thomas habe ich auch den britischen Designer 'Nigel Cabourn' kennen gelernt und durfte dort fotografieren. Seine Mode erzählt Geschichten von Abenteurern und Expeditionen. Er liebt die Kleidung von 1900 - 1950 und lässt sich von ihr inspirieren. 
In der L.O.C.K Area war ich bei 'Meindl', 'AG Adriano' oder 'The Last Conspiracy'. Ich hätte überall Fotos machen können, denn die Shop-Designs waren meist außergewöhnlich. Die Fahrrad-Deko von 'Nobrand' fiel besonders auf: There's no brand like nobrand! Die Shop-Istallationen der Schuh-Manufakturen 'Floris van Bommel' und 'Frye' gefielen mir auch gut. 
Die gesamte B&B in Bildern darzustellen ist unmöglich. Impressionen gab es jedoch genug...













































 
Möbel: Noodles Noodles & Noodles

















































































































































Auch schön.

Das Montagsmöbel #59 – Barrique Möbel

Foto: Magnus Mewes Heute möchte ich Euch Möbel aus alten Eichenfässern (Barrique) vorstellen.  Die Idee des Designers   Magnus Mewes ...

Bloglovin'

Follow
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...