30. Januar 2013

Ina Weber 'HIER' – Haus am Waldsee



Eines der schönsten Museen Berlins liegt an einem kleinen See im Süden der Stadt. Eine alte Villa mit hochherrschaftlicher Terrasse, die den Blick in den großen Skulpturen-Garten und auf das Wasser frei gibt: das 'Haus am Waldsee', wo regelmäßig internationale Gegenwartskunst gezeigt wird. Aktuell ist dort die Ausstellung 'Ina Weber – HIER' zu sehen. Die Künstlerin, eine Schülerin Martin Kippenbergers, sammelte über 15 Jahre Eindrücke beim Durchstreifen von Metropolen. Abgelaufenen Architekturutopien im öffentlichen Raum fotografierte sie zunächst, um sie danach im Kleinformat nachzubauen. Ein Hochhaus, Bushaltestellen, eine Tankstelle, Mobiliar einer Fußgängerzone oder ein Kiosk sind im Haus am Waldsee zu bestaunen. Kleinste Details lassen den Betrachter schmunzeln. Der Nachbau einer Tankstelle im ersten Stock der Kunstvilla fasziniert mich am meisten. Die Eingangstür leicht geöffnet, möchte man zu gerne wissen, wie es im Gebäude wohl aussehen mag. Doch das Betreten der Miniatur ist leider nicht gestattet. Meine Fotos zeigen nur eine Auswahl der Werke. Zeichnungen auf Pergamentpapier, deren Motive aus Shanghai, Paris und Wien stammen, kann man nicht gut abfotografieren – die Tiefe und damit die Wirkung geht verloren. Die Lampions mit Logos bekannter Unternehmen wirken aber auch auf einem Foto...
Seit 2009 gibt es im Garten eine Minigolfbahn. Ina Weber schuf hierfür Kleinarchitekturen, die im Sommer die Hindernisse auf den Bahnen darstellen, nun aber im Erdgeschoss der Villa zu sehen sind. Die Dixie-Klos sind nur ein Beispiel. Wenn es draußen wieder wärmer wird, könnt Ihr Euch an der Kasse Schläger ausleihen und eine Runde Minigolf zwischen Kunst am See spielen. Herrlich.








  
 



Auch schön.

Das Montagsmöbel #59 – Barrique Möbel

Foto: Magnus Mewes Heute möchte ich Euch Möbel aus alten Eichenfässern (Barrique) vorstellen.  Die Idee des Designers   Magnus Mewes ...

Bloglovin'

Follow
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...