28. April 2013

FAHRBEREITSCHAFT & Gallery Weekend


Das Wochenende ist schlicht weg zu kurz. Das Gallery-Weekend endet heute Abend, die meisten Galerien werden aber ihre Kunst für mindestens drei weitere Wochen zeigen. Eine Attraktion wird heute Abend ihre Türen jedoch wieder schließen und nur nach Vereinbarung für Besucher öffnen: die 'FAHRBEREITSCHAFT' in Berlin Lichtenberg, Herzbergstraße 40-43. Das Sammler-Ehepaar 'Barbara und Axel Haubrok' hat Anfang des Jahres das etwa 18.000 qm große Gelände erworben und an diesem Wochenende wird Einweihung gefeiert. Wo zu DDR-Zeiten die Abteilung 'Verkehr' des ZK der SED ansässig war, soll nun ein Ort der Kunst entstehen. In den Gebäuden haben noch einige Betriebe ihren Sitz, nun sind auch Ateliers und Werkstätten für Künstler geplant. Die Gebäude sind seit den 1950er Jahren nicht renoviert, ein Rundgang durch die Gemäuer lässt ahnen, wie es hier früher zuging. Das Gelände war ein Hochsicherheitstrakt. Von hier wurden Besucher des 'kapitalistischen' Auslands mit PKWs und Bussen durch die DDR gefahren. Die 'Fahrbereitschaft' hatte an diesem abgeschiedenen Ort Garagen, Werkstätten, aber auch einen Speisesaal, Großküche, Kegelbahn und sogar eine Sauna. Die Menschen lebten und arbeiteten hier hinter Stacheldraht... Der Geruch in den Gebäuden, das Heruntergekommene, die Stimmung, die auf dem Gelände herrscht – schon das ist Kunst. Ich habe versucht, dies auf meinen Fotos fest zu halten. Im Rahmen des Gallery-Weekends könnt Ihr noch bis 19.00 Uhr zwei Kunstprojekte auf dem Gelände ansehen. Unter dem Titel 'abstrakt' in der ehemaligen Lagerhalle werden hauptsächlich malerische Positionen gezeigt, im 'Kasino' Exponate der Amsterdamer Galerie 'art & project' ausgestellt. Mehr Informationen dazu findet Ihr hier











Collage von Imi Knoebel
Rodney Graham/Fond des Boites Fantaisie
'Wolfgang Tillmanns'/Blushes


Acryl auf Acrylglas/Imi Knoebel

Silverdeposit auf Leinwand 'Jacob Kassay'






Auf dem Weg von Lichtenberg nach Schöneberg: Galerie 'Capitain Petzel GBR', Karl-Marx-Allee 45. Noch bis zum 18.06.2013 könnt Ihr die erste Einzelausstellung von Maria Lassnig bestaunen, einer 'Grand Dame' der Kunstszene. 1919 geboren, lebt und arbeitet Lassnig nach Aufenthalten in Paris und New York jetzt in Österreich. Die Galerie zeigt 11 großformatige Gemälde, die in den letzten drei Jahren entstanden sind. Die Künstlerin befasst sich mit den Geschlechterrollen in der für sie charakteristischen Farbigkeit vor monochromen Hintergrund.
Die Galerieräume sind ebenfalls sehenswert. Der sozialistische Glasbau zieht seine Besucher förmlich hinein... 















































































Unterwegs in Berlin...



'JR's Artwork near Potsdamer Platz'









... zur Potsdamer Straße 65 in die 'LSD Galerie':

Kunst von 'Cornelia Renz'


Auch schön.

Das Montagsmöbel #59 – Barrique Möbel

Foto: Magnus Mewes Heute möchte ich Euch Möbel aus alten Eichenfässern (Barrique) vorstellen.  Die Idee des Designers   Magnus Mewes ...

Bloglovin'

Follow
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...