6. März 2014

Homi Berlin


MITTE. MANN. DESTINY. LOVE. Oder möchtet Ihr lieber ein P? Oder ein riesengroßes R? Ulrike Woike verkauft Euch einzelne Buchstaben oder gerne auch ganze Wörter. Teilweise mit LED-Technik umgerüstete Leuchtbuchstaben stehen bei 'Homi' in Berlin -Friedenau auf dem Boden, hängen an den Wänden oder liegen neben schönen Vintage-Dingen wie Accessoires, Kleidung oder Mobiliar. Alte Lampen, zum Beispiel der große ehemalige OP-Strahler, Metall-Lampen aus einem amerikanischen Fotostudio oder eine umgebaute alte Straßenlaterne, leuchten mit den unzähligen kleinen Kappenlampen an der Ladendecke um die Wette. Wer auf der Suche nach ungewöhnlichen Interior-Ideen ist, kommt hier auf seine Kosten. Ich war gestern das erste Mal bei Ulrike Woike, obwohl sie ihren Vintage-Store schon seit einundhalb Jahren betreibt. Gefunden und gekauft habe ich eine alte DDR-Kabeltrommel aus Bakelit mit dem Namen 'Stromfix Junior II'. Noch nie vorher gesehen aber gleich verliebt. Gerade lade ich mein Telefon an dem coolen Stromverteiler auf. Vielleicht bastele ich daraus noch eine Lampe. Mal sehen. Ideen bekommt man genug bei 'Homi'. Und was Schönes zum Anziehen finde ich bestimmt beim nächsten Mal...

Homi, Dickhardtstraße 60, 12159 Berlin-Friedenau, Tel. 030 - 956 237 77, http://homi-berlin.de/
Mo bis Fr 11-18.00 Uhr, Sa 11-14.00 Uhr



















Auch schön.

Das Montagsmöbel #59 – Barrique Möbel

Foto: Magnus Mewes Heute möchte ich Euch Möbel aus alten Eichenfässern (Barrique) vorstellen.  Die Idee des Designers   Magnus Mewes ...

Bloglovin'

Follow
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...