8. Juni 2014

Campanula Muralis

Frohe Pfingsten, Ihr Lieben! Ist Euch auch so heiß? Es ist gerade einmal 11.00 Uhr und das Außenthermometer an unserem Küchenfenster (Nordseite!) zeigt 29° C an. Da hilft nur ein schattiges Plätzchen, Wasser, ein kühles Getränk oder ein Sprung in den See. Ich bleibe dieses Wochenende im Garten. Ich habe das Malzwiesen-Fest in der Malzfabrik verpasst, werde nicht zum Karneval der Kulturen gehen und auch keine Ausstellung besuchen. Zu Hause ist es doch am schönsten... 
Zumal gerade die 'Glockenblumenzeit' im Garten eingeläutet wurden. Seit einigen Tagen blüht es in LILA. Wer meinen Garten kennt, weiß, dass ich alle Beete, ringsum, mit der dalmatischen Glockenblume (Campanula Muralis) eingefasst habe. Als Abgrenzung zur Rasenfläche. Seit Jahren freue ich mich auf die Zeit um Pfingsten, wenn unter den Rosen tausende lila Blüten aufgehen. Die langen Ranken wachsen in die Wiese, in die Stauden der zweiten Reihe, an Mauern und dem großen Findling empor. Die Glockenblumen bilden Polster und eignen sich auch für Pflanzgefäße. Sie brauchen keine Sonne und lieben den Schatten – sehr anspruchslos. Im Frühling kann man sie wunderbar einfach teilen und umsetzen. Wie viele Gärten und Balkone meiner Freunde habe ich schon mit den lila Blumen versorgt. 
Genießt das Pfingstwochenende, carpe diem, pflückt den Tag oder ein paar schöne Blumen!





Im April habe ich Euch Fotos von Zinktöpfen mit roten Tulpen gezeigt. Jetzt blühen hier rot-weiß gestreifte Petunien – bis im Herbst wieder die Blumenzwiebeln in die Erde kommen...


Auch schön.

Das Montagsmöbel #59 – Barrique Möbel

Foto: Magnus Mewes Heute möchte ich Euch Möbel aus alten Eichenfässern (Barrique) vorstellen.  Die Idee des Designers   Magnus Mewes ...

Bloglovin'

Follow
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...