18. September 2015

Buchholzberlin + Lokal = Laden


Noch ist er ein Geheimtipp: Der »Laden« von Buchholzberlin und den Betreibern des Lokal(s) in der Linienstraße. Katja Buchholz, Architektin und Designerin, suchte lange nach den passenden Räumen, in denen sie ihre Möbelunikate und Accessoires aus heimischen Hölzern präsentieren kann. Ein herkömmlicher Showroom sollte es nicht sein. Eher ein Ort, an dem die Holztische, Hocker, Stühle und Accessoires auch gleich zum Einsatz kommen, angefasst und bei einem guten Schluck Wein und feinen Speisen Probe gesessen und ausprobiert – und gekauft – werden können. 
Im Juni diesen Jahres eröffnete Buchholzberlin zusammen mit dem »Lokal« den »Laden« im Parterre des Alten Ballhauses Mitte in der Joachimstraße. Das 1780 errichtete Gebäude steht unter Denkmalschutz. Der ehemalige Saalbau im Innenhof wurde im 2. Weltkrieg zerstört. Beim Renovieren kamen alte Wandmalereien zum Vorschein, der Steinfußboden musste »nur« abgeschliffen und die Räume mit den einzigartigen Holzmöbeln eingerichtet werden. Hinter dem Gastronomiekonzept steht das »Lokal«, dessen Erfolg sich garantiert auch im »Laden« fortführen wird. Ob verschiedene Flat Breads auf Original »Brett-a-porter-Brettchen« oder Salat in der »Bowl« aus Holz serviert, Risotto oder Suppe – Es schmeckt alles köstlich und frisch. 
Das Beste kommt zum Schluss: Der Garten. Eine Flügeltür führt aus dem »Laden« hinaus zum Traumplatz mitten in der Spandauer Vorstadt. Aus 5 Hochbeeten mit Eichenbrettern aus heimischen Eichen eingefasst, gedeihen Mangold, Fenchel, Zucchinis und Kürbisse. Kräuter und Blumen wachsen und ranken in Pflanzgefäßen und Beeten. Die Kapuzinerkresse mit ihren knallorangefarbenen Blüten wuchert geradezu. Inmitten des grünen Idylls sitzt während meines Besuchs der Koch, der sich die Zutaten für seine Gerichte zurecht zupft. Ein schönes Bild. Ein großer massiver Tisch füllt die Terrasse und lädt zum gemeinschaftlichen Essen ein. Platz nehmen könnt Ihr auf den weißen »Piana Folding Chairs« (Design David Chipperfield für Alessi) und auf den »DreiBein«-Hockern von Buchholzberlin. Es gibt Ecken und Plätze zum Sichzurückziehen und Genießen. Paradiesisch. Nutzt die Spätsommerstimmung und stattet dem »Laden« einen Besuch ab. Ihr werdet ihn lieben...

Laden, Joachimstr. 20, 10119 Berlin, Tel: 030 – 24 04 83 54
Dienstag bis Samstag von 12.00 bis 20.00 Uhr

Über das »Lokal« habe ich hier schon mal geschrieben.







Das Brot wird täglich selbst gebacken


Flat Bread mit Zucchini und Gouda





Original-Wandzeichnungen des alten Ballhauses

Auch schön.

Das Montagsmöbel #59 – Barrique Möbel

Foto: Magnus Mewes Heute möchte ich Euch Möbel aus alten Eichenfässern (Barrique) vorstellen.  Die Idee des Designers   Magnus Mewes ...

Bloglovin'

Follow
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...