13. November 2015

Tassenkekse – eine Herzensangelegenheit



Letztens im Supermarkt gesehen, gekauft, Kaffee gekocht und gleich unsere Tassen damit aufgehübscht: Tassenkekse oder Cup Cookies heißen die süßen Herzen mit dem Schlitz, die sich auf den Tassenrand stecken lassen. Sie schmecken zudem auch gut. Gleich mal im Internet recherchiert, ob es nicht die entsprechenden Ausstechformen zu kaufen gibt. Gibt es. Gestern kamen die Herzen per Post an und wandern (bis auf (m)eins) in die Geschenkeschublade.
Selbst gebacken schmecken die Herzen bestimmt noch mal so gut. Mache ich demnächst. Dafür hier schon mal ein Rezept, falls Ihr Euch auch einen Vorrat an Kaffeeherzen zulegen möchtet. Die Ausstechförmchen gibt's im Gastrohandel. Viel Spaß beim Backen wünsche ich Euch!

Knetteig:

250 g Weizenmehl
50 g Feine Speisestärke
1 Msp. Backpulver
125 g Zucker
1 Ei
125 g weiche Butter
geriebene Zitronenschale

Ofen vorheizen: 200° C Ober-/Unterhitze, 180° C Umluft

Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Restliche Zutaten hinzufügen und alles mit dem Mixer (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig auf bemehlter Fläche etwas 4 mm dick ausrollen, Herzen ausstechen und auf das mit Packpapier ausgelegte Backblech legen. Die Öffnung in den Keksen sollte nicht verengt werden.

Etwa 8 Minuten auf mittlerem Einschub backen. 

Auch schön.

Das Montagsmöbel #59 – Barrique Möbel

Foto: Magnus Mewes Heute möchte ich Euch Möbel aus alten Eichenfässern (Barrique) vorstellen.  Die Idee des Designers   Magnus Mewes ...

Bloglovin'

Follow
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...